Wappen_3

Besucher seit dem 06.08.2000

besucherzähler gratis

rechtlicher Hinweis

images

 

Chronik

Die Geschichte des Vereins

Gründungsmitglieder vom

Schützenverein

Herr Fretschen

gründer

Herr J. Heckmann

Herr P. Wenz

Die Entwicklung des Schützenvereins Neukirchen 06 e. V.

Im Jahre 1906 erinnerten sich junge Männer von der Alten Mühle und  aus dem Mühlenfeld an die Junggesellen Schützengilde und haben sich vorgenommeneinen neuen Schützenverein zu gründen. Die treibende Kraft dieser Aktion war Wilhelm Dongenacker mit seinen Kame-raden Peter Wenz , Jakop Tendick,Johann Heckmann, Peter Fünderich und einigen anderen Bürgern. Durch die großen Werbeaktionen erbrachten sie noch im gleichem Jahr 53 Unterschriften für den Beitritt. Der Erfolg kam nicht nur durch die grossen Werbeaktionen, sondern auch durch die noch lebenden Gedanken der  älteren Menschen.Diese Reaktion in der Bevölkerung ermunterte die Gründer unverzüglich an einem  Vereinsstatus zu arbeiten, er wurde noch im selben Jahr fertiggestellt. Diese neuentstandene Satzung des Schützenvereins wurde durch den damaligen Bürgermeister Haarbeck am 20.12.1906 amtlich bestätigt. 

statut_a
statut_b02
wdong1

H. W. Dongenacker

Die Mitgliedschaft wurde nicht mehr an das Junggesellen dasein gebunden wie in früheren Zeiten, weil die Wehrertüchtigung durch das Militär übernommen wurde. Durch die Treuen und  keine Mühen  scheuenden Mitglieder  blühte das Vereinsleben auf, dieses kam noch mehr zur Geltung, als ein geeignetes Vereinshaus, in der Nähe der alten Mühle gefunden wurde. Durch den Einsatz der ganzen Schützenfreunde konnte auf dem Gelände hinter dem Schützenhaus ein Schießstand aufgebaut werden. Dieser Schießstand wurde eifrig  benutzt und er wurde auch Zeuge von einigen Königschüssen.

Mehr zur Geschichte des Vereins mit einem Klick

[Chronik]